Erwachsene

Keine Träume: Schlafstörungen

Was sind die Symptome oder Belastungen aufgrund von Schlafstörungen?

Schlafstörungen können äußerst belastend erlebt werden. Es können Eischlafstörungen oder Durchschlafstörungen oder die Kombination von beidem bestehen.

Sie wachen auf und fühlen sich völlig gerädert und unfähig den Alltag zu bewältigen. Die Ursachen können vielfältig sein. Es können körperliche oder psychische Belastungen oder hormonelle Umstellungsphasen bestehen.

Folgen sind Erschöpfung, Konzentrationsproblemen, Stimmungsschwankungen, Gereiztheit sowie Appetitminderung.

Wie werden Schlafstörungen behandelt?

Mittels eines Schlaftagebuches werden die Schlafstörungen genau analysiert. Im Anschluss werden mit Ihnen Belastungsfaktoren und Zusammenhänge zwischen Ereignissen oder Belastungen und Schlafverhalten erarbeitet.

Das Erlernen von Entspannungsverfahren ermöglicht es Ihnen, schneller in den Schlaf zu finden und auch die Entspannungsphasen tagsüber auszudehnen, damit Sie auch nachts leichter in den Schlaf finden.

Ernährung, Bewegung und Arbeitsbelastungen und Ihr Einfluss auf das Schlafverhalten werden thematisiert. Gemeinsam mit Ihnen werden schlafhygienische Maßnahmen erarbeitet und eingeübt.